Nachhaltigkeit

Linktipps der Woche {Samstagstee mit Link #9}

02/07/2015

Frühlingkommt (1 von 4)

Ich habe beschlossen im heutigen Beitrag nicht zu jammern (nur ein kleinbisschen vielleicht), aber ich brauche definitiv Frühling, das merke ich daran, dass sich meine Stimmung sofort hebt, wenn ich an den Frühling denke.

Deswegen bereite ich mich schon ein bisschen auf die Gartenplanung vor. Obwohl ich im letzten Jahr in Sachen Ernteerfolge auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt wurde, wünsch ich mir trotzdem immer noch meinen kleinen Selbstversorgergarten in der Wiener Vorstadt, manchmal gehen meine größenwahnsinnigen Träume sogar bis zu einer „Urbanfarm“ (einen kleinen urbanen Bauernhof).

 

Frühlingkommt (4 von 4)

 

Dabei mangelt es mir noch an absolut allem, schon angefangen beim Basiswissen. Ich versuche das mit passender Literatur zu kompensieren und habe mir in der Bücherei Andrea Heistingers Biogarten-Buch ausgeborgt. Leider bin ich von der Menge an Informationen total überwältigt (ist ein dicker Schinken) und weil ich eigentlich nur weiß, dass ich es in diesem Jahr mit Mischkultur versuchen werde und auch ganz viele Blümchen pflanzen will, werde ich mir glaub ich in der Sparvariante was von den Stadtbeetlern abschauen.

Die bieten schon fertige Beete an, die schon durchdacht und -gemischt sind. Pflanzgefäße brauch ich zwar nicht, aber an der Pflanzenmischung werd ich mich vielleicht grob orientieren und die einen oder anderen Samen dort bestellen.

Schnittblumen aus dem eigenen Garten

In diesem Jahr möchte ich auch mehr Blumen anpflanzen. Erstens gehört das anscheinend zu jeder guten Mischkultur dazu und zweitens finde ich nichts geeigneter als mit Blumen „minimalistisch“ zu dekorieren. Blumen tragen in der Wohnung zu einer schönen Stimmung bei, und wenn sie mal verwelkt sind, dann kompostiere ich sie einfach.

Frühlingkommt (2 von 4)

Dank eines Kommentars von Nanne (auf einem anderen Blog), weiß ich inzwischen, dass Schnittblumen wirklich ganz ganz übel für die Umwelt sind und mit ein wenig Nachdenken, hätte mir das eigentlich schon früher kommen können, werden sie doch meistens um die ganze Welt gekarrt, unter miesen Arbeitsbedingungen „erzeugt“, mit Chemie nieder gesprüht und Unmengen an Wasser verbrauchen sie auch. Also hilft nur eines, selber anpflanzen und dank „Wohnen mit Blumen“ weiß ich jetzt auch, dass das gar nicht kompliziert sein muss, denn selbst einfache Küchenkräuter verzieren schon wunderbar den Raum.

Fazit: Ich freu mich schon sehr auf die Gartensaison, da ist dann das Rausgehen mit Kindern auch nicht mehr ganz so mühselig, ich erhoffe mir davon ein bisschen Entlastung im Alltag, damit mein Nervenkostüm wieder etwas an Stärke gewinnt.

Zum Thema Nervenkostüm passt gut ein Artikel, den ich auf buntraum.at gefunden habe. Er enthält ganz ganz viel Erleichterung für alle überlasteten und schreigefährdeten Mamis.

Apropos Überlastet: Zum Abschluss noch ein interessanter Artikel zum Thema Überforderung der „Generation Zuviel“.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Frühlingkommt (3 von 4)

Liebe Grüße,

Birgit

PS

Die Link- & Lesetipps gibt’s wie immer in Kombination mit einem Samstagstee und erstmals mach ich auch beim Flowerday mit. Die Presets und Texturen der Fotos sind von KimKlassen 

PPS den Frühlingsputz muss ich offenbar beim Fenster starten – ist die Wetterseite 😉

7 Comments

  • Reply Nanne 02/08/2015 at 08:40

    Merci, Merci, Merci!!!
    Was für eine nette Freude am Sonntagmorgen – mir geht es ähnlich: Ich freue mich auf den Garten! Wir hatten den erst im Juli bekommen und er war definitiv ein Grund für den besten Sommer der letzten Jahre.

    Es gibt von Marie Luise Kreuter auch das Buch Biogarten für Einsteiger – das ist nicht ganz so dick! Vielleicht wäre das auch was für dich.

    So, und du hast uns jetzt auf die Idee schlechthin gebracht: Wir schwingen uns gleich auf die Räder und fahren in den Garten!
    Liebe Grüße
    Nanne

    • Reply Svenja 02/08/2015 at 16:56

      Da scroll ich runter, um eine Buchempfehlung für das Biogarten-Buch von Marie-Luise Kreuter auszusprechen und siehe da, Nanne hat das schon für mich übernommen 🙂

      Sadfsh und ich haben leider weder Garten noch Balkon, aber meine Mutter liebt ihre Ausgabe von Der Biogarten (also nicht die Einsteiger-Variante) und seit einigen Jahren wohnt das Buch quasi im Gewächshaus oder auf der Terrasse, damit sie es immer direkt griffbereit hat.

      Liebe Grüße & wie immer Danke für die tollen Linktipps,
      Svenja (Apfelmädchen)

  • Reply Nanne 02/09/2015 at 18:25

    Hallo Svenja,

    witzig! Ich habe mir auch die Nicht-Einsteigervariante zu Weihnachten schenken lassen. Hatte es vorher einmal ausgeliehen und gewusst: Das lohnt sich definitiv. Das steht ja alles drin!

    Liebe Grüße Nanne

  • Reply Fräulein im Glück 02/09/2015 at 19:50

    Hallo ihr Lieben danke für den Tipp. Habe mir gleich angeschaut und wäre in unserer Biblio sogar erhältlich und bin gleich noch auf zwei andere Bücher gestoßen. Hihi ein altes Phänomen bei mir ich will ein Buch ausborgen und komme mit 5 nach Hause, die ich dann übrigens nicht lese 😉

    Liebe Grüße,

    Birgit

    • Reply Nanne 02/11/2015 at 18:37

      Passiert mich auch oft ;o)

  • Reply Reni 02/10/2015 at 09:42

    Die Rose sieht schon so sommerlich aus….wunderschön!
    lg, Reni

  • Reply Sarah C 02/10/2015 at 12:55

    Your rose is so soft and beautiful!

  • Leave a Reply