Ein Wochenende mit Familie auf Sylt

Am Wochenende waren wir in Sylt. Ja, nur für’s Wochenende! Wir waren von der Firma Weleda nach Sylt eingeladen. Zuerst war ich ein bisschen unsicher, immerhin ist es nicht gerade ein kurzer Weg bis nach Sylt und meine Kinder sind nicht immer ganz unkompliziert. Außerdem wieder fliegen (war ich vor Kurzem ja erst in Berlin) und das ist meinem ökologischen Fußabdruck nicht gerade zuträglich. Aber ich hatte schon so viel von Sylt und seiner Schönheit gehört und freute mich auch darauf viele andere BloggerInnen zu treffen, die ich teilweise schon gut kannte wie Jeannine von Mini & Me, Sarah von Sarahplusdrei  oder eben noch nicht persönlich, wie Susanne von Geborgen Wachsen, Rebecca von Elfenkindberlin, Johanna von Pinkepank und dann fiel die Entscheidung am Ende doch ganz leicht. Wir machten uns auf den Weg:

Nach fast 10 Stunden Anreise kamen wir im Hotel in List an und wurden super nett begrüßt. Vom Hotel:

und von Weleda:

Das Hotel selbst liegt direkt am Meer und vom Zimmer hatten wir einen tollen Ausblick: Meer, Meer und nochmal Meer.

Aber viel mehr als ein kleiner Meeresspaziergang ging sich an diesem Tag leider nicht mehr wirklich aus.

Die Kinder waren die ganze Zeit ziemlich aufgeregt. Das war nicht gerade einfach, denn im Hotel waren jede Menge Wellnessgäste, die ihre Ruhe wollten und meine Kinder brüllten, spuckten sich an und rannten lautschreiend durch das Hotel 😛 In der Früh waren sie aber leicht zu beruhigen, da wir daheim keinen Fernseher haben. War das natürlich der pure Luxus 😀

Am Samstag Vormittag stellte uns Weleda dann ihre neuen Weleda Kids 2in1 Shower & Shampoos vor, verbunden mit allerlei Wissenswertem rund um die anthroposophische Philosophie:

Die Kinder waren einstweilen beschäftigt.(Also außer mein Großer, der kam während des Vortrags immer wieder rein und machte Schabernack)

Am Nachmittag spazierten wir dann zum Hafen von List.

und machten eine Reise zu den Seehundsbänken von Sylt

Die Kinder spielten Piraten auf „ihrem“ Schiff…

und erforschten unter Anleitung Meerestiere:

Nach der Bootsfahrt war Spielplatz angesagt. Ein Spielplatz mit Strandkörben für die Eltern zum Ausruhen (das sind Mini & Me-Jeannine und ich) – Danke Sylt 😀

Am nächsten Tag halfen mir die Kinder noch bei einem kleinen Fotoshooting…

Den Abschluss unserer Reise machte eine Fahrt zum Ellenbogen, dem nördlichsten Teil der Insel Sylt:

Die Kinder waren fleißig beim Muscheln sammeln:

Dann Schuhe aus..

und ab ins Wasser…

Hier mein Kleiner paar Minuten bevor er mitsamt der Kleidung im Wasser landete… (danke an Jeannine für’s retten!)

Für ein Paarfoto war auch noch Zeit (gibt’s nicht besonders viele bei uns)

Bye bye Sylt es war wunderbar (wenn auch ziemlich stressig mit zwei Kindern) und Danke an das tolle Weleda-Team für dieses unvergessliche Wochenende!