Adventkalender

Adventskalender – Türchen 10: Ich schenke dir den Weg

12/10/2014

adventkalender10

Bild_Daniela
Da ich in den Genuss komme, die Beiträge schon vorab zu lesen, hab ich auch den „Tipp“ aus dem heutigen Beitrag schon ausprobiert und ich muss sagen: WOW! Was so eine kleine Änderung für ein schönes Erlebnis bringt. Ich hatte ein ganz anders und sehr glückliches Kind vor mir und ich selbst war auch richtig happy.

Die heutige Idee stammt von Daniela, der kleinen Botin, quasi eine Doyenne der österreichischen Mamablogger*innen-Szene. Sie ist echt schon lang dabei und ich freue mich sehr, dass sie heute dieses Adventskalender-Türchen füllt.

Und jetzt spann’ ich euch nicht länger auf die Folter, vielen Dank Daniela!

Ich schenke dir den Weg

Ich schenke Dir den Weg. Ich schenke den Weg meinem Fräulein Tochter.

Den Weg sucht sie sich selber aus, vielleicht gebe ich anfangs leicht die Richtung vor. Zu Fuß oder mit dem “Pedale-Rad”. Ich lasse mich treiben. Bleibe stehen, wenn es wichtig ist und gehe schneller, wenn sie es eilig hat. Betrachte Blätter am Wegrand und beantworte Fragen, höre mir Kindergartengeschichten an und bin erfreut an ihrem lauten Lachen. Bin gespannt, wohin sie uns führt.
Der erste geschenkte Weg führt uns vom Kindergarten nach Hause. (Es ist im Grunde egal, in welche Richtung wir gehen.) Sie hat sich heute entschieden – aber ohne vorher zu fragen, ich bin ihr einfach nachgegangen. Fräulein Tochter hat auch nichts erläutert oder begründet, ihre Entscheidung kam einfach so. Der erste kurze Stopp nach etwa 100 Metern: eine kleine Wiese voll raschelnder, bunter Herbstblätter! Hier haben wir dann bestimmt 10 Minuten verbracht: rascheln, betrachten, laufen, kugeln, lachen!

die kleine botin

Der geschenkte Weg funktioniert auch dann besonders gut, wenn Stress voraus ging. Leider geht’s manchmal wirklich nicht anders, wenn Papa sie morgens in den Kindergarten bringt, heißt es schon mal: “Bitte komm schneller!” – hier ist die Deadline ca. 8.30. Umso schöner ist es dann am Nachmittag, wenn wir die Zeit Zeit sein lassen. Ich finde es ist so, wie freies Spiel – oft klappt es wegen äußerer Bedingungen nicht so gut, aber ich arbeite daran.

Weg (Zeit) zu schenken macht nachhaltig und andauernd glücklich, nicht nur die/den Beschenkte/n!

Ich wünsche Euch noch eine wunderbare, stimmungsvolle und vor allem stressfreie Weihnachtszeit!

 

  • Christiane 12/10/2014 at 07:41

    So schöne Gedanken. Und so wahr! Bei Radtouren mit meinen Kindern stelle ich das auch immer wieder fest: sich treiben lassen funktioniert besonders gut, wenn die Kinder Richtung und Tempo bestimmen – und plötzlich sieht man Dinge, die sonst kaum wahrgenommen werden …
    Ganz liebe Grüße
    Christiane

  • sonja 12/10/2014 at 13:03

    Eine wundervolle Idee! Das probiere ich auch mal, auch wenn es hier nicht ganz so viele Möglichkeiten gibt.
    Liebe Grüße und einen wunderschönen Mittwoch-Nachmittag!
    Sonja

  • Mel 12/10/2014 at 15:19

    Zeit für Kinder ist wirklich etwas ganz wertvolles, leider vergessen wir das in unserem stressigen Alltag oft und sind immer auf dem Sprung. Ein tolles Türchen, das sich alle zu Herzen nehmen sollten 🙂

    LG Mel

  • Judith 12/10/2014 at 20:38

    Einfach toll!
    Auch schon gemacht und macht ihr immer so viel Spaß!

  • Anne 12/11/2014 at 11:05

    Ach wie schön! Jaaa, das hatten wir gestern auch. Und das Geschenk bereichert Beschenkten und Schenkenden: es gibt so viel zu sehen und so viel zu staunen und so viel zu genießen.
    Weiterhin gute Wege!

  • Fräulein im Glück 12/13/2014 at 08:43

    Ihr lieben vielen Dank für eure netten Kommentare, ich freue mich so dass euch die Ideen gut gefallen und Daniela noch einmal vielen Dank für diese schönen Gedanken!

    Liebe Grüße,

    Birgit