Gärtnern

Zwischenstand beim Gartenprojekt {Selbstversorgergarten #4}

05/26/2014

Garten_nach regen klein

Nach Regen kommt wieder Sonnenschein. Sagt man. Noch nicht für mein Gartenprojekt. Leider. Keine Ahnung, wo da der Hund begraben liegt.

Die Kohlrabi hatte ich in einer Hau-Ruck-Aktion schnell vor den Eisheiligen in den Garten befördert. Zuerst schien der Versuch erfolgreich. Der viele Regen der letzten Zeit hatte ihnen irgendwie Auftrieb gegeben. Einige wenige haben tatsächlich noch an Größe gewonnen. Tja und in den letzten Tagen dann sind sie einfach verschwunden – V-E-R-S-C-H-W-U-N-D-E-N. Weg, pfutsch, nicht etwa langsam verdorrt, nein *puff*. Nie mehr gesehen.

Vielleicht waren es Schnecken. Ich habe den/die ÜbeltäterInnen nicht gesehen. Das Beet ist ja ohne jegliche Barrieren mitten in der Wiese. Ich habe einfach ein Stück Rasen entfernt. War vielleicht keine gute Idee?

Jedenfalls wieder ziemlich enttäuschend. Es gibt noch zwei kleine Überlebende, die ich noch nicht ins Freie übersiedelt habe (einer davon siehe Bild oben), aber die machen nicht so recht Anstalten, zu wachsen. Kohlrabi kann ich ja noch jederzeit pflanzen, sollten sie ja eigentlich sehr schnell wachsen und könnten (wohl nicht bei mir) zweimal geerntet werden.

Jetzt hab ich im Bermuda-Dreieck-Gemüsebeet noch mal zwei meiner Zucchinipflanzen eingesetzt (nachdem die anderen in einem zweiten Beet derzeit in der prallen Sonne mit dem Vertrocknungstod kämpfen) und jetzt sind dort auch schon die Blätter weg, wenigstens sind noch paar Stängel dran. Was könnte das sein?

Trotzdem scheint auch mal die Sonne

Trotzdem gibt’s auch was Positives zu berichten: Ich habe viele nette Tipps bekommen und auch viel Zuspruch von euch. Vielen Dank! Zum Beispiel hat mir DasLebenisteinfach empfohlen es vielleicht einfach noch mit Aussaat direkt im Freiland zu versuchen. Und ein netter Nachbar hat mir (offenbar ausgesprochen bemitleidenswerter Person) Setzlinge für Paprika geschenkt.

Und dann gibt es ja noch paar Pflänzchen, die sowieso schon im Garten wachsen. Die vielleicht noch hie und da gepflegt gehören.

Garten_Collage_final

  • Ribiselsträucher
  • Petersilie vom letzten Jahr (von den Kindern, die gerne alles einfach so essen, schon stark mitgenommen)
  • Erdbeeren (die leider mangels Pflege immer nur ein paar Beeren tragen)
  • Lavendel (der wuchert)
  • sehr verwilderter Schnittlauch (könnte auch etwas Pflege gebrauchen)
  • Himbeersträucher (die nie Beeren tragen)
  • einen Zwetschgenbaum
  • einen Marillenbaum
  • einen Apfelbaum (die Äpfel sind aber ziemlich sauer brrrr)
  • und Holunder (der gerade prächtig blüht)

 

Übrigens die Paradeiser

Tomaten_klein

 

und Zucchini kämpfen sich auch durch.

Garten_Blüte_klein

 

Übrigens wer noch über seine Gartenprojekte schreibt, kann gerne einen Link dazu in meinen Kommentaren posten, ich werde sie mit großem Interesse lesen und werde sie gerne in meinen kommenden Beiträgen verlinken.

Und ich selbst bleibe dran und werde weiter berichten.

 

Alles Liebe

Fräulein im Glück

 

 

 

 

 

3 Comments

  • Reply Stadtmama 05/26/2014 at 11:33

    Meine Mutmaßung für „Meine Kohlrabi sind verschwunden“: Nacktschnecken! Das haben sie nämlich auch mit einigen meiner Paradeiserpflänzchen gemacht – ratzeputz bist zur Wurzel abgefressen – bis ich ihnen mit Schneckenkorn zu leibe gerückt bin …. 😉 Kann ich nur empfehlen. Sonst hätte ich nämlich auch keine Petersilie mehr und keine Erdbeeren …

  • Reply Fräulein im Glück 05/26/2014 at 19:41

    Hallo Judith,

    also bei uns fressen die Schnecken nicht überall und ich möchte bei der Biovariante der Schädlingsbekämpfung bleiben. Außerdem mit Hund und Kind ist mir Schneckenkorn sowieso zu gefährlich. Hast du schon was anderes probiert? Und Schnecken gehen ja auch nicht auf alles oder?

    • Reply Chrissi 01/08/2015 at 15:09

      Seit wir im Herbst einen großen Haufen vom Gehölz schneiden gemacht haben, ist bei uns eine Igelfamilie eingezogen und wir haben nur anfangs etwas Schneckenkorn genommen, dann haben die Igelchen alle Schnecken aufgefuttert 😉

      Viel Erfolg im Gartenjahr 2015!

      Lg Chrissi

    Leave a Reply