Achtsamkeit

Zweiter Weltglückstag – 6 Glücksaktionen zum Mitmachen

03/19/2014

Morgen ist Weltglückstag (International Day of Happiness). Zum zweiten Mal wird am 20 März 2014 gefeiert und ich habe mir angesehen, welche Aktionen rund um den weltweiten Glückstag glücklicher machen.

Glücksaktion 1) Poste dein Foto und erinnere daran, was im Leben wirklich zählt

Auf der Pinnwand-Seite von Action for Happiness kannst du deine Fotos posten, mit den Dingen, die für dich im Leben wirklich zählen. Was wird da gepostet? Bilder von Kindern, Freunden, Sonnenuntergängen, Traumstränden, Blumen oder Tieren.

Porsche habe ich noch keinen gesehen.

Hier geht’s zu den Fotos.

Glücksaktion 2) Jeden Tag ein bisschen was

Das World Happiness Forum startet am International Day of Happiness mit der „7 Day Happiness Challenge“ mit täglichen Tipps von Dr. Happy.

Hier für kannst du dich für den Newsletter registrieren

Glücksaktion 3) Einfach mal setzen lassen

Das Ministerium für Glück und Wohlbefinden plant auch eine Aktion. Jetzt noch schnell einen Stuhl gestalten und morgen einfach mal alles „setzen lassen“. Eine kleine Pause machen und an ein paar Blümchen riechen.

Glücksaktion 4) Dankbar sein

Die Aktion „365 Tage grateful“ gibt es schon länger. Ich möchte sie unbedingt mal selbst machen, denn nur allzu oft sieht man im Alltagsstress nur die negativen Dinge übersieht die vielen Dinge, meist Kleinigkeiten, für die man dankbar sein kann.

Übrigens gibt es bereits eine eigene Social Media Plattform namens „Happier“, auf der man auch kleine Momente festhalten und teilen kann.

Wer dankbar ist, ist glücklicher.

Flowersin yourhand (1 von 1)

Glücksaktion 5) Glück kann man lernen
Das Glückstraining von Eckhart von Hirschhausen ist auch schon etwas älter, aber es ist nie zu spät, mit einem Glückstraining zu beginnen.

Glücksaktion 6) 100 Tage Glück
100 glückliche Tage: auch hier geht es darum, sich Zeit zu nehmen, die Dinge einfach wahrzunehmen und sich mit einem Foto täglich daran zu erinnern.

Kleine Dinge, großes Glück

Egal was man macht oder ob man es macht, die kleinen Dinge, Handlungen und Erlebnisse sind es, die glücklich machen. Vorausgesetzt man nimmt sich Zeit sie inmitten von Stress und Konsumwahn wahrzunehmen.

Das Schöne ist, du kannst dich jederzeit gegen Zeug und für mehr Zeit entscheiden, den Schlüssel dazu hast du selbst in der Hand, dafür braucht es dann auch keinen internationalen Glückstag.

the best things in life are not things

No Comments

Leave a Reply