Achtsamkeit

Mehr Freundlichkeit: So feierst du Weihnachten glücklich und zufrieden

11/27/2016

orglz7cjfic-chelsea-francis-klein

Es ist erster Adventsonntag und ich bin heuer schon sehr weihnachtlich gestimmt, das kommt selten so früh vor, wenn überhaupt noch. Heute kam das aber ganz unverhofft, denn wir haben heute – am 1. Adventsonntag – gemeinsam gesungen und das ganz ohne Adventkranz. Ich hatte nämlich keine Zeit einen zu besorgen, weil der Große krank war und so haben wir einfach eine einzige Kerze angezündet, die gerade da war und die Kinder waren trotzdem glücklich und wollten immer wieder und wieder Weihnachtslieder singen und ich war glücklich, so schöne entspannte Momente mit ihnen zu verbringen.

Das hat mich auch noch einmal so richtig bestärkt, denn unser heuriger Adventkalender wird nur aus 24 Kerzen bestehen. Ich bin schon gespannt, wie die Kinder das aufnehmen werden, aber ich bin guter Dinge, denn ich bin absolut davon überzeugt, dass weniger von allem das schönere und vor allem das entspanntere Weihnachten bringt.

Weihnachten – ein Fest, dem man nichts hinzufügen muss

Um ein schönes Weihnachtsfest zu feiern, muss man nichts toppen, wir brauchen keine noch größeren Geschenke, damit Weihnachten noch schöner wird, eigentlich sollten wir darüber nachdenken, was man weglassen kann, damit wir wieder richtig feiern können.

Es gibt nur eine einzige Ausnahme, an der ich nicht sparen möchte, nämlich an der Freundlichkeit, denn Freundlichkeit und Güte sind es, die unser Leben wirklich glücklich machen und das sogar erwiesenermaßen. In allen Glücksbüchern und Studien zum Thema Glück kommt es mindestens einmal vor, dass es uns nachweislich glücklicher und zufriedener macht, wenn wir anderen gegenüber freundlich und gütig sind. Schon Kinder haben das in sich, man muss ihnen Freundlichkeit und Güte eigentlich gar nicht lernen, sie wissen wie es geht und dass es sie glücklicher macht. Das Problem ist eher, wir leben ihnen vor, dass Freundlichkeit ein weniger erfolgreicher und lohnenswerter Weg ist und so „erziehen“ wir ihnen etwas so wichtiges und schönes wieder ab.

Jeden Tag ein kleiner Akt der Freundlichkeit = ein frohes Weihnachten für alle

Wenn uns Freundlichkeit, die wir anderen entgegenbringen glücklicher macht, wie wäre es einmal mit einem Adventkalender der anderen Art? Ich liebe den „Daily Act of Kindness“-Adventkalenders. Es geht darum, einfach jeden Tag einen kleinen Akt der Güte oder der Freundlichkeit zu verschenken und damit anderen, aber auch sich selbst Gutes zu tun.

Und es funktioniert wirklich, ich habe neulich einem jungen Mann, der vor mir beim Bäcker war, den Einkauf bezahlt, weil er sein Geld vergessen hatte. Zuerst hat es noch ein klein wenig Überwindung gekostet (für mich und für ihn ;-)), aber dann war es wirklich ein fröhlicher Moment, und zwar nicht nur für mich, sondern für die ganze Bäckerei, alle Menschen dort fanden das in diesem Moment richtig nett und das war die 2,90 wirklich wert.

Hier findet ihr einige Beispiele, wie solche kleinen Freundlichkeiten aussehen könnten (einige davon aus dem Adventskalender):

  1. Ruf einen Freund oder eine Freundin an, mit denen du schon lange nicht mehr gesprochen hast
  2. Sei netter zu deiner Umwelt: Mach einen Spaziergang um den Block und lass den Müll nicht einfach liegen, den du siehst, sonder hebe ihn auf und schmeiß ihn weg
  3. Sende jemandem eine handgeschriebene Karte oder einen Brief
  4. Verteile heute Komplimente an einen Fremden oder mindestens 10 ehrlich gemeinte Komplimente bis zum Ende des Tages
  5. Spende einen kleinen Beitrag oder hilf jemandem direkt, der Hilfe braucht
  6. Lächle heute Menschen an, die du nicht kennst
  7. Sag deinem Postboten oder deinem Müllmann Danke!
  8. Spiele mit deinen Kindern heute eine Extrarunde (mit Handy im Flugmodus)
  9. Bring deinen BürokollegInnen einen Kuchen mit
  10. Sei freundlich zu dir selbst und gönn dir ein bisschen Me-Time

Vorschau: Ein Übungsbuch für eine entspanntere Weihnachtszeit mit Familie

Übrigens das Thema schöner und entspannter Weihnachten feiern wird auch hier am Blog Thema in den nächsten Wochen sein. Ich arbeite gerade an einem kleinen Ebook, das ihr ab Anfang Dezember auf meinem Blog downloaden könnt. Es wird ein „Workbook“ für die Weihnachtszeit mit Achtsamkeitsübungen & Inspirationen, das Ideen geben soll, Weihnachten einmal ganz anders zu feiern, nämlich stressfrei und bewusst.

Hier kannst du dich für den Newsletter eintragen, dann schick ich dir das Gratis-Ebook direkt zu dir in dein Postfach :-) (gratis und jederzeit abbestellbar)

Eine kleine Vorschau auf das "Fräulein im Glück"-Ebook für eine entspanntere Weihnachtszeit

Eine kleine Vorschau auf das „Fräulein im Glück“-Ebook für eine entspanntere Weihnachtszeit

Bis dahin: Alles Liebe & eine schöne, entspannte Adventzeit für euch und eure Familie!

Birgit

Foto: unsplash.com

3 Comments

  • Reply Beatrice 11/28/2016 at 12:29

    Punkt 6 gehört zu meinem täglichen Programm. Und das schafft in 99,9 % immer eine freundliche Gegenreaktion. Das ist total schön.

    Und ich wette, die anderen Punkte machen genauso viel Spaß! :-)

  • Reply Sandra 11/29/2016 at 13:44

    Danke für diesen schönen Beitrag!

  • Reply Unsere liebsten Weihnachtsgeschenke für Babys und Kleinkinder • MINI AND ME 12/01/2016 at 10:56

    […] Birgit gibt’s ein Übungsbuch für eine entspanntere Weihnachtszeit und mehr […]

  • Leave a Reply