Familie Nachhaltigkeit

Linktipps der Woche {Samstagstee mit Link #7}

01/17/2015

Samstagstee_gartentagebuch (1 von 1)

Heute gibt es meine Linktipps der Woche mit einem abendlichen Samstagstee (wann sonst soll man den in Ruhe genießen, außer wenn die Kids schon im Bett sind?)

In der Zeit habe ich einen Artikel über die neue Entschleunigungsbewegung gefunden. Einmal mit einer eher kritischen Sichtweise. Schade finde ich, dass dieser „Trend“ zur Verlangsamung gleichgesetzt wird, mit Rückzug und Desinteresse an der Welt da draußen. Ich will gerade in diese Richtung, weil die Welt da draußen, einen Richtungswechsel bitter nötig hat.

Frau Dingdong hat es außerdem gut auf den Punkt gebracht:


Weil wir gerade bei der „Welt da draußen“ sind, für die wäre es übrigens besser, wenn wir alle gar kein Plastik mehr verwenden würden. Es gibt dazu eine neue Studie. (in Englisch)

Noch eine Studie gibt es über den positiven Einfluss von Urbanfarming.

Apropos Garten und so. Langsam denk ich wieder an den Frühling. Im Herbst hab ich ganz ohne Umgraben ein Beet angelegt (so ähnlich wie hier, ich hab die Version mit dem Kartoffel-Trick gemacht, da braucht man weniger Mulchmaterial) das hat super funktioniert, man sieht jetzt schon: kein Rasen mehr, dafür perfekte Erde. Jetzt fehlt nur noch die passende Umrahmung, die werde ich wahrscheinlich nach dieser Anleitung (in Englisch) umsetzen.

So und der letzte Link ist noch zu einem Eltern-Thema, weil es bei uns gerade auch sehr aktuell ist: die Erpressung wenn-danns in der Erziehung.

Jetzt wünsch ich euch allen ein schönes Restwochenende!

Liebe Grüße,

Birgit

2 Comments

  • Reply Svenja (Apfelmädchen) 01/18/2015 at 12:46

    Liebe Birgit,

    vielen Dank für die tollen Links, die ich jetzt bei einer guten Tasse Tee durchstöbern werde. Eine „Wenn-Dann-Geschichte“ aus meiner Kindheit hat es übrigens bei uns zur gerne erzählten Anekdote geschafft. Als Kind war mir Fahrrad fahren äußerst suspekt und eines Sommers haben meine Eltern schließlich (vollkommen verzweifelt) versucht, mich zu überreden, Fahrrad fahren zu lernen. Wenn ich es könnte, dann würden sie mir einen Gameboy schenken. Pah! Meine Antwort: „Da warte ich einfach bis Weihnachten und wünsche mir dann einen.“ Gesagt, getan. Fahrrad fahren habe ich später trotzdem gelernt 🙂

    Liebe Grüße, Svenja (Apfelmädchen)

  • Reply Fräulein im Glück 01/24/2015 at 20:41

    Liebe Svenja,

    🙂 Danke für die Geschichte. Ich finde das ist ein guter beweis, dass Kinder die wenn/dann-Erpressungsversuche nicht allzu ernst nehmen 😀

    Liebe Grüße,

    Birgit

  • Leave a Reply