Minimalismus Nachhaltigkeit

Lebensmittelverschwendung? Nein, danke! (Einladung zur Challenge)

10/08/2016

photo-1441123285228-1448e608f3d5

Hallo ihr Lieben,

heute wird es ein ganz kurzer Artikel, quasi ein Aufruf. Ich habe gemeinsam mit MUTTER ERDE eine Mitmach-Challenge konzipiert und zwar „Essen verschwenden ist Mist“- in 5 Tagen zu weniger Lebensmittelmüll.

Vor fast genau einem Jahr habe ich mir ja schon einmal eine kleine #KonsumAuszeit gegönnt und habe damals vor allem im Bereich Lebensmittelverschwendung für mich wirklich etwas erreicht. Auch wenn ich vieles verändern konnte, so sind doch inzwischen wieder viele alte Muster zurückgekehrt und es wird Zeit noch einmal so richtig neu zu starten (noch dazu bin ich total motiviert, nachdem ich Bea Johnsons – Zero Waste – Vortrag in Wien gehört habe)

Mach mit! Gegen Lebensmittelverschwendung

Ich werde nächste Woche die Challenge noch einmal selbst mitmachen und ich würde mich freuen, wenn ihr auch mit dabei seid und während der Challenge eure Erfahrungen mit uns teilt. Am Ende werde ich am Blog berichten, wie es mir damit gegangen ist.

Hier könnt ihr euch zur kostenfreien Mitmach-Challenge anmelden: „Essen verschwenden ist Mist“ 

Alles Liebe,

Birgit

*Dieser Beitrag entsteht in Kooperation mit Mutter Erde.

Foto von Unsplash

 

 

 

6 Comments

  • Reply Glücksmädl 10/08/2016 at 11:04

    Hi Birgit, tolle Sache ich beschäftige mich auch immer wieder mit diesem Thema nur wie du auch sagst, leider fällt man oft in alte Muster zurück. Hab‘ mich auch direkt für die Challenge angemeldet und bin gespannt!

    Liebe Grüße

    Lisa

    • Reply Birgit 10/10/2016 at 06:43

      Super, bin gespannt was du berichtest!

      Liebe Grüße,

      Birgit

  • Reply Anonymous 10/08/2016 at 17:29

    hy all … 🙂
    also: ich verschwende keine lebensmittel.
    bei mir wird kaum mal was schlecht, ich werf kaum mal was weg.
    hängt vielleicht auch damit zusammen, dass ich normalerweise nur kaufe was ich wirklich mag –
    und dass ich einen sehr „wohl geordneten“ kühlschrank hab.
    außerdem ist für mich ein MINDESThaltbarkeitsdatum tatsächlich eben nur dieses.
    ganz liebe grüsse, sonja

    • Reply Anonymous 10/10/2016 at 06:06

      NS: und ich bin die einzige erwachsene im haushalt – hilft vielleicht auch 😉

    • Reply Birgit 10/10/2016 at 06:45

      Liebe Sonja,

      das finde ich super toll, da möchte ich auch hinkommen, leider wird generell leider zu viel weggeworfen. Im durchschnitt landen in der EU 25% der gekauften Lebensmittel direkt im Müll, da gibt es noch viel zu tun.

      Liebe Grüße,
      Birgit

  • Reply Maria 10/17/2016 at 18:39

    Hallo Birgit!

    Leider ist diese Challenge noch in meinen blogfreien Zeitraum hinein gefallen. Obwohl, ich kann eigentlich nicht mehr wirklich was verändern bei diesem Thema.

    Seit 3 Jahren arbeite ich bei foodsharing mit, gehe teilweise auch dumpstern und ernähre mich vor allem von Lebensmitteln, die normalerweise weggeworfen würden. Selbst werfe ich eigentlich nichts mehr weg, weil ich immer darauf achte, alles rechtzeitig zu verwerten.

    Wenn man möchte, kann man in dem Bereich viel erreichen. Das Problem ist, dass entlang der Entstehungskette bereits Unmengen weggeworfen werden. Der Einzelne kann zwar etwas verändern, ab solange Gemüse weggeworfen wird, weil es nicht schön genug ist (wohl aber genießbar!) wird der Berg an verschwendeten Lebensmitteln nach wie vor sehr groß sein.

    lg
    Maria

  • Leave a Reply