Achtsamkeit Allgemein

Endlich Frühling: Weniger drinnen, mehr draußen

03/20/2014

Endlich ist Frühling und Frühling heißt: weniger drinnen mehr draußen, weniger Schlechtwetter mehr Sonnenschein, weniger kalt mehr warm, es heißt einfach mehr von schön. Herrlich!

Collage Frühlingsbeginn2

Gelegentlich schlepp ich jetzt auch die Kamera mit, einfach so. Praktisch ist es ja nicht, und während das Glücksbaby getragen wird und das große Glückskind am Laufrad mit Kamikazetempo auf die nächste befahrene Straße zu fährt, bleibt nicht immer Zeit den Apparat zu zücken, aber manchmal eben doch und mit Kamera fällt es mir leicht die wunderbaren (manchmal sonderbaren) Kleinigkeiten zu sehen, die im Alltag nicht auffallen – die Motivsuche öffnet mir die Augen für Dinge, die ich vorher übersehen hätte.

seltsames Fahrrad

So wie heute, als ich mitten in der Wiener Betonlandschaft einen Frühlingsboten auf einem vollgeramschten Fahrrad entdeckt hab.

Während ich so vor dem Fahrrad stehe und anfange zu knipsen kommt der Besitzer auf mich zu.

„Gfoit da mei Foahrradl?“ (gefällt dir mein Fahrrad)

Ich (einigermaßen verlegen): „Also eigentlich die Blumen“

„No wenn des a so is – schene Blumen fia a schene Dame“ (Na, wenn das so ist, schöne Blumen für eine schöne Dame)

und streckte mir die Blümchen entgegen (dass der Besitzer ziemlich seltsam war und die Blumen irgendwo ausgerupft, erwähne ich jetzt mal nur beiläufig)

Gefreut hab ich mich.

Und das ist die Hauptsache.

 

Meine Frühlingscollage hab ich bei Luzia Pimpinella verlinkt, da finden sich noch andere wunderbare Frühlingscollagen.

 

6 Comments

  • Reply Dani 03/21/2014 at 07:14

    Wie recht du hast. Ich freue mich auch sehr, dass man endlich mehr raus kann und das zusätzlich Zimmer in der Natur mit nutzen kann – einfach nur schön – auch deine Bilder dazu.
    LG
    Dani

  • Reply Fräulein im Glück 03/21/2014 at 11:31

    Vielen Dank – der Frühling ist auch leicht zu fotografieren 🙂

  • Reply Stilmom 03/23/2014 at 12:48

    Schöne Bilder die wirklich Lust auf Frühling machen! Es ist schön wenn man die kleinen Dinge des Lebens nicht übersieht. Das kann auch ich wieder besser seit ich Mama bin 🙂

    Viele sonnige Grüße, Nadine

  • Reply Sabine / Insel der Stille 03/24/2014 at 10:22

    Was für eine wundervolle Frühlingscollage, die das Herz vor Freude hüpfen lässt. Die ersten kleinen Frühlingsboten sind auch hier zu sehen, nur die Sonne fehlt noch 🙂

    Liebe Grüße und einen schönen Start in die neue Woche wünscht,

    Sabine

    PS.: Lieben Dank für Deinen Besuch und die netten Worte – ich freu mich sehr!

  • Reply Fräulein im Glück 03/24/2014 at 13:03

    Vielen Dank Nadine und Sabine. Hier ist es leider wieder winterlich. Trotzdem auch einen schönen Montag 🙂

  • Reply Weniger Kindersachen - aber wie? {Weniger ist mehr im Kinderzimmer #1} - Fräulein im Glück 01/07/2016 at 15:28

    […] Weniger drinnen, mehr draußen. Am wenigsten braucht man, wenn man viel draußen ist. Wie heißt der Spruch? Es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falsche Kleidung. […]

  • Leave a Reply