Familie

14 einfache Spielideen für den Sommer

07/02/2014

14 einfache Spielideen für den Sommer - ohne extra Zeug anzuschaffen , Spiele gegen Langeweile im Sommer für Kinder

Der Sommer ist da, die Tage sind lang und die Ferien noch länger. Viel Zeit für Ruhe und Frieden, Voraussetzung: beschäftigte Kinder. Damit die Ideen nicht ausgehen, verraten 14 Mama-Bloggerinnen ihre besten Spiele für den Sommer mit Kind.
Viel tun, werkeln, spielen, Spaß haben, aber bitte einfach, schnell und ohne extra Anschaffungen, für einen entspannten Sommer.

Und los geht’s:

Wasserspiele

von Anna, Berlinmittemom

Wasserspiele

Meine Kinder lieben Wasserspiele, vor allem im Sommer. Als erklärte Feindin von Schusswaffen, selbst Wasserpistolen, fällt es mir immer schwer, dabei zuzuschauen, wie sie sich mit den Dingern nass spritzen und ich suche immer mal wieder nach alternativen Wasserspielen, die ihren Wunsch, sich abzukühlen und mit Wasser „rumzusauen“ dennoch erfüllen.

Für draußen liebe ich die Wasserstraße: Wir stellen Bottiche und Plastikwannen wie einen Parcours im Garten auf und füllen sie mit Wasser. Jetzt können die Kinder hinzufügen, was sie gerne möchten: die eine Wanne wird zusätzlich mit Sand gefüllt, die andere mit runden Kieselsteinen, die Dritte mit … und so weiter. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Dann wird die Wasserstraße bespielt. Oft wird gematscht, einfach durchgewatet und natürlich auch mit dem Wasser gespritzt.

Für drinnen gibt es bei uns ab und an die abgespeckte Variante: ich stelle eine Plastikwanne mit Wasser auf zwei Hocker und die Kinder spielen mit ihren Schleichtieren oder Playmobilfiguren darin. Stöcke, Steine und auch Sand kommen hier ebenfalls zum Einsatz. Ich empfehle aus Gründen der Nervenschonung das Badezimmer als Ort der Indoor-Wasserspiele!

Farben der Natur

von Anna, Eltern vom Mars

Farben der Natur

An solch heißen Sommertagen kann mit Kindern auch eine kleine Entdeckungstour im Garten oder im Park für Entspannung und Spaß sorgen. Die Natur ist ganz besonders in den warmen Jahreszeiten wunderschön bunt und durch eine Sammel- und Entdeckungstour kann man die Farben von Mutter Natur wunderbar erkunden. Und für diese kleine Naturkunde braucht man wirklich nicht viel:

• ein paar Kartonpapierbögen in unterschiedlichen Farben (Gelb, Rot, Rosarot, Grün und Braun)

• Washi-Tape oder Abdeckklebeband

• und einen kleinen Korb

Spielvariante 1:

Mit dem Kind gemeinsam einen der Papierbögen auswählen und alles Mögliche in der Natur suchen, das eine ähnliche Farbe hat. Zum Schluss alles Gefundene (was nicht krabbelt, kriecht oder giftig ist) mit dem Washi-Tape auf das Kartonpapier kleben.

Spielvariante 2:

Im kleinen Korb die gefundenen Naturschätze (auch hier nichts was krabbelt, kriecht oder giftig ist) einsammeln, um dann diese den Kartonbögen mit der ähnlichen Farbe zuordnen und ankleben.“

Holzwippe

von Anne, Re:BeLLe Upcycling   

Holzwippe

Ich liebe einfaches Spielzeug aus Gegenständen, die eigentlich keine Verwendung mehr haben. Ich hole mir Inspiration in Kaufhäusern oder im Onlinehandel und freue mich jedes Mal diebisch, wenn ich etwas selber bauen kann und kein Geld für etwas ausgeben muss, was sicherlich nach einiger Zeit im Keller stehen wird. Für die Koordination und die Geschicklichkeit gibt es viele Möglichkeiten, eine Art Wippe zu bauen – für Krabbelkinder reichen 2 Hoola-Hoop-Reifen, in die ein Stück Isomatte gelegt wird, größere Kinder freuen sich auch über eine Abenteuervariante. Wir haben ein tolles, halbrundes Stück Holz gefunden und einfach den Verschnitt einer Küchenarbeitsfläche darauf gelegt. Zum Wippen oder Drüberlaufen und dann Runterspringen ideal – und ein Spielzeug, was lange Freude bereitet.

Mehr braucht es nicht: ein Stück Holz und ein Brett.

Wald- und Wiesenkonzert

von Caro, Naturkinder (aus ihrem Buch „Feiern mit den Naturkindern“)

Konzert

Die Vögel singen, der Wind rauscht in den Bäumen, die Grillen zirpen. Ein Naturkonzert vom Feinsten. Und wir machen mit!

Der Japanische Staudenknöterich ist bei Landschaftspflegern nicht gerade beliebt. Er ist ein „Neophyt“ – eine invasive Pflanzenart, die aus Asien eingeführt wurde und die sich bei uns unaufhörlich verbreitet – auf Kosten von heimischen Pflanzenarten.

Einziger Pluspunkt: Es lassen sich daraus beeindruckende Instrumente basteln. Die trockenen, hohlen Äste, die man im Winter und Frühling vor allem in Auengebieten findet, muss man jeweils unterhalb eines Knotens absägen und eventuell leicht abschleifen. Dann kann man wie über einen Flaschenhals pusten. Je nach Dicke und Länge der Flöten entstehen dabei verschieden hohe und tiefe Töne. Was findet sich sonst noch im Wald an Instrumenten? Man kann natürlich aus Stöcken allerhand Percussion Instrumente herstellen, mit Blättern rascheln, auf Grashalmen pfeifen und vieles mehr.

Schiff aus Eierkarton

von Daniela, die kleine Botin

Eierkartonschiff

Du brauchst: Eierkarton (10 Eier), 1 Holzspieß (-stäbchen), Kartonpapier zum Bemalen oder farbiges Papier, ca. 1m Schnur (dicke Wolle oder Ähnliches)

Vom Eierkarton den Deckel abschneiden, wir brauchen nur den Unterteil. Aus dem (bemalten) Papier zwei Dreiecke für die Segel ausschneiden und mit Klebeband hinten und vorne auf dem Holzstäbchen befestigen. Dabei unten am „Mast“ etwa 3 cm frei lassen, damit wird er in die Eierschachtel gestochen und von der Unterseite her mit Superkleber oder mit einem Kugerl Plastilin befestigt. Nun kann das Segelschiff in See stechen! AHOI! … wer will, kann noch eine Schnur befestigen und das Schiff kann nachgezogen werden.

Natur-Puzzle

von Judith, Stadtmama.at

SONY DSC

Die Idee? Es geht beim Natur-Puzzeln um Kreativität mit Dingen, welche die Natur hergibt. Gemeinsames kreatives Schaffen macht Spaß und fördert den Teamgeist. Ganz nebenbei kann man dabei die verschiedensten Dinge (neu) entdecken.

Wie funktioniert’s? Es gibt keine festen Regeln bzw. bleibt es jedem selbst überlassen, die Regeln vorher aufzustellen. In der Grundform kann man einfach Dinge in der Natur sammeln (guter Grund für einen Spaziergang) und dann ein Bild daraus legen. Will man die Schwierigkeitsstufe erhöhen, legt man das Bild zu einem Thema. (z.B. „Lieblingsbuch“, „Urlaub“)

Sonnenuhr

von Maria, Kreativberg (aus ihrem Buch Raus in die Natur)

Sonnenuhr

Material: Kartonstück, Zirkel, Lineal/Geodreieck, Buntstifte, Holzstäbchen oder Strohhalm

Den Arbeitsschritten auf den Bildern folgen,

dann die Sonnenuhr nach Norden ausgerichtet im Freien aufstellen – und die Uhrzeit ablesen.

Papier-Wimpelkette

von Sonja, Wertvoll-blog

wimpelkette

Schönes Papier suchen, Wimpel in beliebiger Größe ausschneiden und an einen Faden kleben oder annähen. Die Kette draußen oder drinnen aufhängen. Wir haben inzwischen in fast allen Zimmern und im Garten Wimpelketten hängen.

Holzboot mit Schiffsbesatzung

von Susanne, Geborgen Wachsen

Holzboot

Bei uns gehört das Spiel mit dem Wasser ab etwas wärmeren Temperaturen unbedingt mit dazu. Eine unserer ganz einfachen Spielideen möchte ich Euch hier vorstellen: Es ist das Basteln von kleinen Booten, die man wunderbar im Garten in kleinen Schüsseln fahren lassen kann, zu Hause im Waschbecken oder gar im See.

Dazu benötigt man: Ein kleines Stück Holz als Boot, einen kleinen Zweig als Mast, ein Stück Stoff als Segel, eine Bohrmaschine & eine Schere

In die Mitte des Holzes ein Loch bohren, sodass der Zweig gut hinein gesteckt werden kann. Achtung: Das Holz nicht komplett durchbohren, sondern nur etwa zu 2/3. In dieses Bohrloch dann den Zweig stecken. Aus einem Stück Stoff mit der Schere ein Segel ausschneiden und an den Zweig knoten. Fertig! Wer mag, kann aus Holz noch eine Schiffsbesatzung dazu basteln oder einen kleinen Anker aus Schnur und einem Stein hinzu fügen. Viel Spaß!

Naturmandalas

von Nadine, Buntraum

Steine

Stein auf an unter neben Stein
Steine sind überall und immer da. Sie zu sammeln ist auch für die Kleinsten schon eine freudige Beschäftigung. Steine sind Diamanten, Schätze oder Geld. Aus Steinen können Figuren gebaut werden – hohe, schräge, echte oder phantasievolle. Bei Schlechtwetter kann man Steine bemalen und aus ihnen Story Stones gestalten. Mit denen kann man Geschichten erfinden und erzählen. Aus Steinen und allem rundherum können Naturmandalas gelegt werden. Steine sind Beschäftigung für den ganzen Sommer. Jeden Tag den ganzen Tag. Und jeden Tag anders.

Sortieren & Zuordnen

von Rage, Mamadenkt

Zuordnen

Meine Kinder im Sommer davon zu überzeugen, dass wir noch nicht um 14Uhr  vor die Tür gehen, gerade wenn es sich um Kleinkinder handelt, finde ich immer sehr anstrengend und schwierig. Bis ich Montessori für uns entdeckte und die Freude der Kurzen am selbstständigen Tun und Ausprobieren. Aus einer Reihe anderer Ideen, entstanden aktuell zwei, drei Spielideen, die sich für uns zu Hause perfekt anbieten, um die zwei Stunden Hitze und Sonne drinnen “auszusitzen”.

Das große Sortieren. Inzwischen versuchen wir alles zu sortieren. Es gibt ein nettes kleines BildbandBuch, in dem einfach mal sortiert wird. Alles sortiert wird. Denn wirklich alles lässt sich sortieren. Nach Form, nach Farbe, nach Größe, nach Länge, in Reihen, in Häufchen, würfelförmig oder kreisförmig. Den Ideen sind da keine Grenzen gesetzt.

Das konzentrierte Zuordnen. Manchmal zeichne ich auf Tonkarton die Umrisse der Spiel- und Haushaltsgegenstände ab, die aktuell bei den Kerlen gerne bespielt werden. Oder wir bauen kuriose, phantasievolle duploGestalten, die abgemalt werden. Sind die Steine dann erstmal wieder zerlegt, soll so nachgebaut werden, dass die Gestalt zum vorliegenden Umriss passt.

Kleines Notizbuch

von Ramona, Jademond

booklet

Mein Beitrag ist ein kleines Booklet für schnelle Notizen, Feldforscher oder Listenschreiber.

Du kannst es ganz schnell herstellen aus ca. 3 Blättern A4 (einmal längs falten & durchschneiden, dann über die kurze Seite falten und an der linken Seite lochen). Nimm dann eine alte Postkarte (A6) und einen passenden Papphintergrund in gleicher Größe. Loche beides auch an der schmalen Seite. Dann ziehe einen Gummi von unten durch beide Löcher und befestige ihn, indem du einen Stock durchsteckst.

Miniteich im Zinkeimer

von San, familienfreundlich (Update: den schönen Blog gibt es leider nicht mehr)

miniteich

Ein alter Zinkeimer, eine Blechschüssel, ein paar Steine und Muscheln und eine Wasserpflanze aus dem Gartencenter – das sind die Zutaten für einen grandiosen Wasserspaßnachmittag zu Hause. Ganz egal, wie alt die Kinder sind, das Bauen von Miniteichen finden die Klitzekleinen so prima wie die Vorpubertären. Und die Eltern übrigens auch, denn eine schönere Sommerdeko für den Garten gibts kaum!
und am Schluss reihe ich mich noch ein, mit einem

Klangwelt/Windspiel aus Alltagsgegenständen

von mir, Fräulein im Glück

Klangwelt

Zugegeben, die Idee ist nicht von mir, sondern von unserem Kindergarten, aber weiterverraten darf ich sie trotzdem: Alte Deckel, Siebe, Schöpfer und was man sonst so an (Küchen-)Utensilien übrig hat, an Schnüren befestigen, eng zusammenhängen oder auch einzeln im Garten, am Balkon oder im Park aufhängen und (mit einem Stock) zum Klingen bringen (die Nachbarn werden es lieben).

Vielen Dank an alle für die wunderbaren Tipps!

Die Idee zu diesem Sammelbeitrag stammt übrigens von diesem Artikel, wo es noch viele weitere einfache Spieletipps für den Sommer mit Kind gibt.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Alles Liebe

vom Fräulein

Für später pinnen:

14 einfache Spielideen für den Sommer - ohne extra Zeug anzuschaffen , Spiele gegen Langeweile im Sommer für Kinder

27 Comments

  • Reply San 07/02/2014 at 08:27

    Oh, liebstes Fräulein!
    Da haben Sie sich aber ganz viel Mühe gemacht! <3
    Ein wundertoller Post mit so entzückenden Beiträgen! 🙂
    Ich danke Ihnen von Herzen, dass ich dabei sein durfte und schicke einen Kuss!
    San

    • Reply Fräulein im Glück 07/07/2014 at 08:25

      Vielen Dank liebste San,

      dein Beitrag ist auch wirklich wunderbar schön und sommerlich. Danke fürs mitmachen! Hoffentlich bald wieder!

      Liebe Grüße vom Fräulein

  • Reply Sommerspaß 07/02/2014 at 08:49

    […] Sommerspaß sorgt derweil Fräulein im Glück. Sie hat 14 einfach umzusetzende Sommerideen von Bloggerinnen gesammelt und heute auf ihrem Blog vorgestellt. Schau doch mal rüber, ich bin auch dabei mit […]

  • Reply Micha 07/02/2014 at 09:13

    Eine wirklich sehr schöne Zusammenstellung von wunderbaren Ideen! Da werden wir uns gerne was von abschauen!
    LG, Micha

  • Reply Spaßig in den Sommer. Nicht nur Dienstags. | BUNTRAUM 07/02/2014 at 09:36

    […] Woche fiel mein Spaß am Dienstag aus, weil ich einen Beitrag für eine Blogsammlung vorbereitet hatte. Diese Sammlung mit 14 günstigen Sommerideen für groß und klein ging heute […]

  • Reply kreativberg 07/02/2014 at 10:50

    Das hast du schön zusammengestellt! Eine tolle Ideensammlung!!
    Alles Liebe – und danke fürs Mitmachendürfen 🙂
    Maria

    • Reply Fräulein im Glück 07/07/2014 at 09:06

      Liebe Maria,

      danke dir für deine Sonnenuhr und für’s mitmachen! Vielleicht schaffen wir ja auch noch was für den Winter, aber da haben wir ja noch ein bisschen Zeit 🙂

      Liebe Grüße!

  • Reply Annette 07/02/2014 at 11:24

    Da sind wirklich tolle Ideen dabei.

    Das kleine Teichchen wird ich sicher einmal mit die Kinder machen.

  • Reply stadtmama 07/02/2014 at 19:59

    So, jetzt bin ich heute am Ende des Tages endlich einmal zum Lesen gekommen. Und: Das ist so ein toller Beitrag geworden! Vielen Dank für’s Zusammenstellen und organisieren!
    Alles LIebe,
    Judith

  • Reply NATURMAMA 07/03/2014 at 04:17

    Dein Beitrag ist voll schön geworden! Alleine schon die Collagen sind total inspirierend. Da hast Du Dir so viel Arbeit gehabt. Und es hat sich gelohnt.

    Vielen Dank dafür, ich hab mich sehr gefreut, dabei zu sein!

    Caro

    • Reply Fräulein im Glück 07/07/2014 at 09:21

      Liebe Caro, liebe Judith, danke und auch auch fürs mitmachen! Hab’s oben eh schon geschrieben, würde mich freuen, wenn wir eine Wiederholung schaffen 🙂
      Liebe Grüße!

  • Reply Leni 07/03/2014 at 12:50

    Da sind wirklich tolle und auch neue Ideen dabei!
    Vielen Dank fürs Zsammenstellen ♥
    Liebe Grüße
    Leni

    • Reply Fräulein im Glück 07/07/2014 at 09:23

      Liebe Leni, vielen Dank! Ich freu mich, dass es dir gefällt.

      Liebe Grüße!

  • Reply Kleine Boote bauen | Geborgen Wachsen 07/04/2014 at 06:02

    […] Fräulein im Glück habe ich in dieser Woche das selbstgebaute Spielboot vorgestellt, das wir am letzten Wochenende im […]

  • Reply Friday Fives | BUNTRAUM 07/04/2014 at 10:47

    […] fragt, was Ihr so anstellen könnt, dürft Ihr gern hier nochmal reinschauen in die Sammlung der sommerlichen Spielideen, zu der auch ich einen kleinen Beitrag geleistet […]

  • Reply yogastern 07/09/2014 at 20:27

    Das sind ja wirklich viele tolle Ideen! Danke dir dafür. Ich möchte das mit dem Mandala mal mit meinen Jungs im Urlaub ausprobieren mit Muscheln am Strand. Aber Mandalas kann man ja in der Natur mit allem legen, das einem begegnet: Stöcke, Blumen, Steine,…
    Liebe Grüße
    Stefanie

  • Reply Fräulein im Glück 07/11/2014 at 11:51

    Liebe Stefanie,
    Danke! Die Mandalas möchte ich auch unbedingt machen, ich glaube im Herbst zum Beispiel, ist es sicher noch netter, farbenfroh und man kann aus dem vollen schöpfen (Blätter, Nüsse etc.)
    Liebe Grüße
    das Fräulein

  • Reply mal was selber machen: eierkarton-schiff | die kleine botin 07/11/2014 at 21:09

    […] Rausgekommen ist dabei das hier: 14 großartige Ideen für die ganze Familie. […]

  • Reply Aus den Sommerferien – Idee 1 | Geborgen Wachsen 07/14/2014 at 18:58

    […] gab es bei Fräulein im Glück 14 Spielideen für den Sommer. Darunter war auch die Idee von familienfreundlich, einen Miniteich anzulegen. Unser Garten bietet […]

  • Reply mal was selber machen: spielsachen aus holz | die kleine botin 08/19/2014 at 19:59

    […] Juli rief Birgit das “Fräulein im Glück” zu einem Gemeinschafts-Blog-Post über einfache Spiel-Ideen auf. Einige von Euch haben unsere […]

  • Reply Outdoor-Spiele für viele ::: Natur-Puzzle | Stadtmama.at 09/15/2014 at 09:24

    […] mehr Sommer und Outdoor-Spieleideen vieler anderer BloggerInnen gibt es diese Woche im Gemeinschaftsblogbeitrag von Fräulein im […]

  • Reply Brigitte 08/03/2015 at 11:47

    Das sind total nette Ideen und superschöne Bilder. Da muss ich unbedingt einiges ausprobieren!

  • Reply Noch mehr Spielideen für den Herbst - Fräulein im Glück 01/07/2016 at 16:07

    […] ihr euch noch an mein Gemeinschaftspost am Anfang der Ferien erinnern? 14 einfache Spielideen für den Sommer? Jetzt gibt es eine Neuauflage für Spielideen im Herbst. Ich bin mit meiner Herbstschatzsuche […]

  • Reply Samstagskaffee & neue Gewinnerin – wertvoll 05/14/2016 at 18:16

    […] Fräulein im Glück hat Spielideen zusammengetragen, die man im Sommer mit Kindern ganz einfach umsetzen kann. Es ist auch ein Beitrag […]

  • Reply Lass uns einen (lila) Drachen bauen! | Sommerliches DIY Tutorial | Gänseblümchen & Sonnenschein 07/25/2017 at 16:09

    […] 14 einfache Spielideen für den Sommer – Fräulein im Glück […]

  • Leave a Reply